Tilda Pinocchio und das winterliche Tellerregal

Hallo zusammen 👋

Hier ist auch schon mein nächster winterlicher Blogbeitrag.
Lange schlich ich um das aufwändige Pinocchio-Schnittmuster aus „Tildas märchenhafte Welt“* herum, und da ich ihn in letzter Zeit so häufig bei anderen bewundern durfte, was meine Sehnsucht nach einem eigenen Pinocchio kräftig befeuerte, habe ich es nun endlich gewagt – und da thront der Bengel nun auf seinem Ehrenplatz im Tellerregal. 😄

pinocchio1     pinocchio2

Offen gestanden ist das kleine Kerlchen wirklich extrem aufwändig. Ich habe bestimmt 10 Stunden daran gearbeitet – meine bisher zeitaufwändigste Tilda-Figur. 😱
Aber die Arbeit hat sich wirklich gelohnt, er ist einfach ein Goldstück und macht sich fantastisch auf dem Regal. 😍

Wie bereits in meinem letzten Blogbeitrag erwähnt ist meine Deko in diesem Winter weiß-grau mit roten Akzenten. Dieses Farbschema habe ich natürlich auch beim Greengate-Geschirr im Tellerregal wieder aufgegriffen. Hier habe ich alte und neue Serien bunt gemischt und finde, dass alles wunderbar miteinander harmoniert. 👌

tellerregal_pinocchio

Falls ihr mir auf Facebook oder Instagram folgt, werdet ihr die kleine Maus in der Ecke vermutlich wiedererkannt haben. 🐭
Da sie eigentlich perfekt ins Farbschema passt und somit unbedingt mit aufs Regal musste, habe ich ihr die rosa Erdbeere stibitzt und sie durch einen rot-weiß gestreiften Apfel ersetzt, den sie jetzt die nächsten Monate halten darf 🍎 😄

maus_apfel

Übrigens: Auch auf dem Esstisch wird bei mir diese Saison alles genau so wild gemischt wie auf dem Tellerregal. In diesem Farbschema (2 dezente Farben, eine bunte Farbe als Akzent) funktioniert das tatsächlich sehr gut.
Nur mit der ebenfalls recht unruhig gemusterten Tischdecke ist mir das dann doch zu viel des Guten. Solo oder mit sehr schlichtem weißem Geschirr ist sie wunderschön, aber ich denke, für meine bunt gedeckte Tafel würde eine weiße Tischdecke bzw. Tischläufer mit grauen Punkten das Gesamtbild ideal abrunden.
Gerne zeige ich euch demnächst in einem separaten Blogpost meine winterlich gedeckte Tafel, sobald ich zu einem zufriedenstellenden Ergebnis gelangt bin – die Tischdecke muss evtl. auch noch genäht werden 😊

Habt einen schönen Tag oder Abend und hoffentlich bis bald!

 

*Amazon Partner-Link

Tilda Bambi und die erste Vorfreunde auf den Winter

Hallo, ihr Lieben!

Heute kann ich euch wieder ein neues Tilda-Figürchen zeigen.
Dieses Mal ist es das entzückende Bambi aus „Tildas märchenhafte Welt“* geworden, an das ich mich schon so lange mal heranwagen wollte.
Ich finde es einfach nur putzig und es macht sich doch auch ganz hervorragend als Dekoobjekt auf dem Couchtisch, nicht wahr? ❤️

tilda-bambi1     tilda-bambi2

Aber vor allem gefällt es mir als Blickfang auf der gedeckten Tafel – ist doch mal etwas Anderes als immer nur Kränze oder andere Gestecke.

tilda-bambi3      tilda-bambi5

Das Bambi ist vielleicht nicht unbedingt für Nähanfänger geeignet, man sollte schon etwas Erfahrung mit dem Nähen von Figuren und speziell dem Ausstopfen dünner Gliedmaßen haben, damit es schön ebenmäßig wird.
Bei den Oberschenkeln passiert es auch leicht, dass sie zu massig werden. Mein Tipp: stopft die Unterschenkel schön fest aus, aber übertreibt es nicht im oberen Teil. Am besten ist es, die Oberschenkel am Schluss noch etwas flach zu drücken, damit es am Ende nicht zu sehr vom Körper absteht.

Für das Geweih musste ich etwas länger suchen. Letztendlich bin ich an einer Hecke fündig geworden, die schöne Verästelungen in genau der benötigten Größe hatte. Selbstverständlich habe ich vorher gefragt, ob ich sie ein wenig beschneiden durfte. Vielen Dank nochmal an dieser Stelle für die freundliche Spende. 😀

tilda-bambi4

Ich überlege, ob ich noch ein zweites Bambi in klein und dieses Mal ohne Geweih mache (Bambi als Rehkitz sozusagen). Mal sehen, es stehen ja noch einige andere Figuren auf meiner To-Sew-Liste 😉

Ihr seht schon, dass es dieses Jahr wieder etwas farbenfroher bei mir zugeht. Eigentlich hatte ich dem Rot bereits abgeschworen. Es war mir einfach zu viel und ich mag ja eigentlich eher zarte Farben. Aber mit den Grundfarben weiß und grau und das Rot nur als Muster und kleine Akzente hier und da finde ich es doch unglaublich schön und sehr gemütlich in der kalten Jahreszeit.

Dieser Winter soll ja angeblich besonders lang und kalt werden. Und wisst ihr was? Ich freue mich schon auf die kurzen Tage, die gemütlichen Kuschel-Abende auf der Couch bei Kerzenschein mit schwarzem Gewürztee mit Milch und leckerem Apfel-Spekulatius-Tiramisu und die endlos langen Nächte an der Nähmaschine. ☕️ ✨ ✂️
It’s the most wonderful time of the year ❄️ ❤️ ⛄️

tiramisuteemitmilch

Ich hoffe, ihr seid schon gespannt auf weitere winterliche Posts meinerseits. Es wird demnächst wieder einiges auf meinem Blog zu sehen geben.
Bis dahin wünsche ich euch alles Gute und viel Spaß mit den Bildern und evtl. beim Nachnähen. :)

 

*Amazon Partner-Link